Skincare Tipps / WINTERPFLEGE


Der ständige Wechsel zwischen eisiger Kälte im Freien und warmer, sehr trockener Heizungsluft in geschlossenen Räumen lässt empfindliche Haut im Winter regelrecht durchdrehen. Rötungen, trockene Stellen und ein insgesamt unregelmäßiger Teint sind die Folge. Wie können wir unsere Haut gesund und schön durch den Winter bringen? Anja Reich, die Kosmetikerin im cicé-Team, hat wertvolle Tipps.

Tipp 1: Kälteschutz

Die frische Luft, die wir tanken, wenn wir einen ausgiebigen Winterspaziergang machen, ist wichtig und wohltuend für Körper und Geist. Die Haut braucht hier allerdings eine extrareichhaltige Pflege. Tragen Sie doch ausnahmsweise eine großzügige Schicht der cicé Nachtpflege auf – die reichhaltigen Fette und Öle schützen die Haut vor Schädigungen durch die kalte Luft.

Tipp 2: Extra Feuchtigkeit

Heizungsluft entzieht der Haut Wasser. Die Folgen sind gespannte Haut und trockene, gerötete Stellen. Tragen Sie abends die cicé Hydromaske auf, sie hydriert die Haut und lässt trockene Hautstellen verschwinden. Hochkonzentrierte Hyaluronsäure spendet intensive Feuchtigkeit und hautberuhigende Inhaltsstoffe wie Panthenol lindern Rötungen. Die cicé Nachtpflege darüber auftragen und beides über Nacht wirken lassen. Regelmäßig angewendet stärken Sie so die Hautbarriere und sorgen dafür, dass die Haut die Feuchtigkeit besser halten kann. 
Trockene Stellen an Armen und Beinen? Die cicé Körperpflege spendet intensive Feuchtigkeit und schützt die Haut mit natürlichem Traubenkernöl, Macadamiaöl, Vitamin E und Hyaluronsäure. Auf sehr trockene Stellen am Körper ebenfalls regelmäßig die cicé Hydromaske auftragen und trockene Stellen sind bald Geschichte.

Tipp 3: Mehr Peelings

Im Winter öfter peelen – das cicé Peelingserum entfernt trockene Hautschüppchen und verhindert Verhornungen. Außerdem wirkt es effektiv gegen Pigmentflecke. Das schöne Ergebnis ist ein glatter, ebener Teint, trotz frostiger Temperaturen.